d
t
m

Das Erlernen der spanischen Sprache als Minderheitensprache in Schweizerdeutschen und Französischen Kontexten:

Eine Studie über die Schreibfähigkeiten von Kindern mit spanischen Wurzeln
Bereich: 
Sprachen lehren und lernen, Sprachkompetenzen beurteilen und evaluieren
Projektleitung:

Verónica Sánchez Abchi (UniFR)

Dauer: 
01.2015 bis 12.2016
Team:
Status: 
Fertiggestellt
Beschreibung: 

Schweizerischer Nationalfonds, Marie Heim-Voegtlin Beiträge, Nr. 151452

Das Ziel der Studie ist es, die sprachlichen Fähigkeiten von zweisprachigen Kindern in der schriftlichen Produktion von Texten auf Spanisch zu untersuchen. Die an der Studie teilnehmenden Kinder besuchen Spanischkurse, welche Teil des Unterrichts in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) sind. Die Grundfrage ist: Wie lernen und erhalten zweisprachige Kinder mit spanischen Wurzeln Schreibkompetenzen auf Spanisch im Rahmen des HSK-Unterrichts?

Einerseits sollen die Schwierigkeiten bei der Schreibproduktion und die Kompetenzen von zweisprachigen Kindern untersucht werden, welche HSK-Kurse besuchen. Dabei sollen auch kontextbedingte Unterschiede (deutsch- bzw. französischsprachige Schweiz) und solche zwischen Schulstufen herausgearbeitet werden.

Andererseits ist beabsichtigt, didaktische Ansätze zu entwickeln, um potenzielle Schwierigkeiten im Lernprozess zu lösen und didaktisches Material zu konzipieren.